Sonntag, 31. März 2013

Rezension zu "Maddie - Die Rebellion geht weiter" von Katie Kacvinsky

*Rezension kann Spoiler zum ersten Teil der Maddie-Reihe enthalten!*

Kurzbeschreibung:
Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen. Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen ...

(Quelle: hier )


Inhalt in eigenen Worten:

Maddie hat durch Justin erfahren, was es wirklich bedeutet zu leben. Das Leben besteht nicht aus einer virtuellen Welt, sondern auch menschlichen Kommunikationen und Gefühlen. Als sie mit ihrem Bruder in L.A ankommt, weiß Maddie nicht nur, dass sie Justin liebt, sondern auch dass sie auf der Seite der Rebellion stehen will. Sie wird sich gegen ihren Vater wenden. Sie will gegen die Digital School ankämpfen, doch dabei darf sie nicht zu weit gehen, denn die Anhänger der DS sind hinter ihr her und schon landet sie auch in Isolationshaft. Maddie ahnt nicht, was das System alles unternehmen kann nur um die Rebellion zu stoppen. Wie soll sie standhaft bleiben, wenn sie nicht einmal mehr weiß, wofür sie kämpft. Hoffnung findet sie plötzlich doch noch in Gabe, einem Aufseher des Gefängnisses. Immer wenn Gabe in ihrer Nähe ist, fühlt sich Maddie beschützt und so geht die Rebellion weiter...

Meine Meinung:
Da ich bereits den ersten Teil der Reihe genial fand und auch den Liebesroman der Autorin Katie Kacvinsky "Dylan & Gray" gemocht habe, hatte ich große Erwartungen an dieses Buch und meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. 


Die ganze Atmosphäre in der das Buch gespielt hat, war unfassbar realistisch. Gerade weil es eine Dystopie beschreibt, die darauf aufbaut, dass die Menschheit sich nur noch auf ein digitales Leben begrenzt, wird sehr modern geschrieben. Zudem konnte ich mich wirklich in die Welt, in der Maddie lebt, hineinversetzen. Wir hören es ja heute schon fast täglich, wie viel Facebook, Twitter und co. sich in unsere täglichen Abläufe "eingepflanzt" haben.
Neben großen Emotionen, Action und Unterhaltung führt Katie Kacvinsky auch auf, wie wichtig es doch ist die kleinen natürlichen Dinge im Leben zu schätzen. Nicht chatten, sondern zusammen ausgehen.

Die Charaktere haben mir, wie auch schon im ersten Teil, alle gefallen. Alle sind sehr charakteristisch und haben ihre Ecken und Kanten, die sie nur noch sympathischer machen oder eben unsympathsicher.
Es kommen ein Paar Protagonisten hinzu, von denen aber am meisten Gabe nennenswert ist. Er wirbelt Maddies Gefühle ganz schön auseinander und Justin-Fans werden mit der ein oder anderen Überraschung rechnen müssen, aber ich will nicht zu viel verraten.


Der Schreibstil ist flüssig, leicht und wie oben bereits erwähnt sehr modern. Es kommen unter anderem englische Begriffe vor oder auch technische Innovationen, die sich die Autorin ausgedacht hat, damit die Geschichte auch realistisch genug ist um in der kommenden Zukunft zu spielen, denn wir Menschen werden uns im Laufe der Jahre ja immer wieder was erfinden lassen. So zum Beispiel eine virtuelle Joggingstrecke oder ein Flipboard usw. Generell hat sich der Schreibstil jedoch nicht verändert im Vergleich zum ersten Teil der Reihe. Es passiert lediglich viel mehr. Ganz, ganz viel Handlung in einem Buch, das fand ich wirklich klasse.
Wenn man sich erst in die Geschichte eingelesen hat, was sehr schnell geht, denn der erste Teil endet ja mit einem Cliffhanger, dann ist man auch schon wieder in Maddies Welt und mitten drin in der Rebellion.


Fazit:
Ein Musthave für Dystopien Fans. Viel Action und eine Menge Gefühle plus ganz viele nervenkitzelnde Überraschungen! Wer den ersten Teil mochte, der darf sich den zweiten nicht entgehen lassen, denn gehört man einmal zur Rebellion, so muss man auch wissen wie die Rebellion weitergeht. 

5 von 5 goldenen Federn:



Kommentare:

  1. Tolle Rezi!! :)
    Ich habe das Buch noch auf dem SuB und freue mich schon total aufs Lesen, weil ich Band eins schon sooo toll fand!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Befrei es schnell von deiner SuB ;)

      Löschen
  2. Das Buch steht auf meiner Wunschliste. Da mir Band 1 schon gefallen hat, wird mir Band 2 wohl genauso gut gefallen. Naja deine Rezension bestätigt eigentlich nur mein Wunsch. :)
    Wie du schon sagst ein Musthave ! Ich muss jedoch nur noch dazu kommen in die Buchhandlung zu gehen XD
    Also willst du mit Gabe sagen, dass es eine Dreiecksbeziehung wird? Nein, oder? O.o
    Ach "Dylan & Gray" ist auch von ihr?
    Ach eine ausführliche und tolle Rezension!
    Liebe Grüße
    Niz :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Kommentar:)
      Ja, "Dylan & Gray" ist auch von ihr. Hätte ich auch nicht gedacht, dass die Autorin auch einen reinen Liebesroman schreiben würde. ;) Aber die hat es einfach drauf!
      Freut mich, dass dich meine Rezi überzeugt hat.
      LG Venu <3

      Löschen